Datenschutzerklärung auf der Website – Das ist für Sie beim Inhalt wichtig!

Sie haben eine eigene Website?

Wenn Sie nicht vor haben, diese für immer rein privat zu halten, sollten Sie für Ihre Website-Besucher auch eine Datenschutzerklärung bereitstellen.

Sie wollen nun wissen, was diese enthalten soll?

Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst:

  • Welche Informationen gehören in eine Datenschutzerklärung auf einer Website?
  • Wie muss der Inhalt formuliert sein?
  • Was sollten Sie wissen, um Fehler bei der Erstellung zu vermeiden?

Welche Informationen muss eine Datenschutzerklärung enthalten?

Die verpflichtenden Inhalte einer Datenschutzerklärung auf einer Website sind laut DSGVO klar definiert:

ACHTUNG

Die gesammelten Daten dürfen nur wie in der Datenschutzerklärung angegeben verarbeitet werden. Wollen Sie diese auch noch anderweitig verwenden, sind Sie verpflichtet, eine neue Datenschutzerklärung mit allen Aktualisierungen zu erstellen! 

Worauf sollten Sie bei der Formulierung Ihrer Datenschutzerklärung achten?

Generellen gilt bei der sprachlichen Formulierung Ihrer Datenschutzerklärung folgendes Motto: Je einfacher, desto besser!

Vermeiden Sie komplizierte sprachliche Ausdrücke und branchenspezifische Fachbegriffe. Das stellt für die Leser nur ein unnötiges Hindernis dar. Achten Sie stattdessen darauf, dass der Text

  • klar und präzise,
  • transparent
  • und einfach verständlich formuliert ist.

Eine Datenschutzerklärung ist keine einmalige Sache!

Viele Unternehmer denken, das Thema der Datenschutzerklärung erledigt sich mit der einmaligen Erstellung eines Dokuments mit Hilfe eines Online-Generators. Dem ist aber nicht so!

Eine Datenschutzerklärung muss laufend aktuell gehalten werden! Durch Updates, die Verwendung neuer Plugins usw. können Aktualisierungen notwendig werden.

Auch beim Arbeiten mit Online-Generatoren ist äußerste Vorsicht geboten!

Die Probleme dabei:

  • Oft werden Teile ausgelassen bzw. vergessen, die in einer DSGVO-konformen Datenschutzerklärung enthalten sein müssten.
  • Jede Website ist anders und benötigt daher individuelle Inhalte in diesem Dokuments.
  • In den meisten Fällen wird kein Datenschutzexperte hinzugezogen, der die Datenschutzerklärung auf Fehler überprüft.

Zusammengefasst: Diese Anforderungen muss der Inhalt erfüllen

Inhalte einer Datenschutzerklärung

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Datenschutzerklärung die Anforderungen erfüllt?

Wenn Sie eine Website betreiben und dort keine oder eine fehlerhafte Datenschutzerklärung bereitstellen, verstoßen Sie gegen Ihre Informationspflicht laut DSGVO. Das kann zu einer Reihe von Konsequenzen führen. Diese reichen von Strafen durch die Aufsichtsbehörde bis hin zur Löschung Ihrer Website.

Versichern Sie sich also, dass Ihre Website mit einer Datenschutzerklärung ausgestattet ist, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht!

Gehen Sie lieber kein Risiko ein und wenden Sie sich an das DSGVO Schutzteam!

Vereinbaren Sie noch heute Ihr kostenloses & unverbindliches Erstgespräch mit einem Datenschutzexperten. Gerne machen wir vorab einen kurzen DSGVO-Check Ihrer Website und geben Ihnen hilfreiche Tipps, damit Sie den Weg zur DSGVO Konformität erreichen. Wir checken Ihre Homepage dabei völlig unabhängig und ohne weitere Verpflichtungen. Also, nutzen Sie Ihre Chance, Sie können nur gewinnen!

Menü