Datenschutzbeauftragter

Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?

Die Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten sind vielseitig und umfangreich. Neben einem fundierten DSGVO-Know-How, sollte er auch über umfangreiche soziale und praktische Fähigkeiten verfügen. Denn tut er das nicht, leidet der Datenschutz im Unternehmen in der Regel stark darunter. Wir bieten Ihnen hier einen Überblick über seine Aufgaben.

Sie hätten gerne eine persönliche Beratung zu diesem Thema? Hier können Sie direkt einen Termin mit einem unserer Datenschutz-Experten buchen:

Kostenfrei Unverbindlich Termindauer: 15 min.

Diese Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter:

Beratung der Verantwortlichen für den Datenschutz und der Beschäftigten

Der Datenschutzbeauftragte berät den Datenschutz-Verantwortlichen im Unternehmen im Bezug auf die DSGVO und die damit verbundenen Pflichten.

Überprüfung der Einhaltung des Datenschutzes

Er überprüft, ob die personenbezogenen Daten im Unternehmen ausreichend geschützt werden und ob in Verbindung damit die DSGVO Richtlinien korrekt umgesetzt werden. Treten Fehler auf, weist er die beteiligten Personen darauf hin.

Schulung der Mitarbeiter im Bezug auf den Datenschutz

Eine weitere Aufgabe ist die Schulung und regelmäßige Sensibilisierung der Mitarbeiter zum Thema Datenschutz im Unternehmen.

Beratung bei Datenschutz-Folgenabschätzungen

Muss eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchgeführt werden, berät der Datenschutzbeauftragte den Verantwortlichen dabei. Dies kann z.B. bei der Einschätzung der Folgen einer Datenpanne für betroffene Personen der Fall sein.

Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde

Der Datenschutzbeauftragte bildet die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Aufsichtsbehörde. Er arbeitet mit beiden Seiten zusammen und ist die Anlaufstelle bei konkreten Fragen.

DSGVO Schutzteam Wappen

Achtung: Interessenkonflikt

Nicht jeder ist berechtigt, die Position den Datenschutzbeauftragten zu übernehmen. Beispielsweise darf ein Geschäftsführer oder Leiter nicht Datenschutzbeauftragter in seinem Unternehmen sein, weil dabei ein Interessenkonflikt besteht. Man kann sich schließlich nicht selbst beraten!

3 Möglichkeiten, um einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen – der direkte Vergleich!

Der Markt bietet mittlerweile viele Lösungen und Angebote. Wir haben Ihre Möglichkeiten verglichen. Das ist das Ergebnis:

Sie bestellen einen internen Datenschutzbeauftragten

Aufwand100%
100%
Kosten70%
70%
Schutz30%
30%

Sie beauftragen einen externen
Datenschutzbeauftragten

Aufwand30%
30%
Kosten70%
70%
Schutz100%
100%

Sie entscheiden sich für das Rundum-Sorglos Paket des DSGVO Schutzteams!

Aufwand20%
20%
Kosten20%
20%
Schutz100%
100%

Sicherer Datenschutz muss nicht teuer & aufwändig sein!
Denn beim DSGVO Schutzteam Rundum-Service ist der Datenschutzbeauftragte immer inklusive.

Lehnen Sie sich entspannt zurück und überlassen Sie das lästige Thema Datenschutz sorgenfrei unseren zertifizierten Datenschutzbeauftragten. Sichern Sie sich Ihr Datenschutz Rundum Sorglos Paket bereits ab € 79,- im Monat!

Kostenfrei Unverbindlich Termindauer: 15 min.

DSGVO Schutzteam Datenschutz-Siegel

Das DSGVO Schutzteam Rundum-Service bietet Ihnen:

Stellung des Datenschutzbeauftragten inklusive Benennung bei der Behörde (falls gesetzlich erforderlich)
Abdeckung aller gesetzlich notwendigen DSGVO Pflichten
DSGVO-konforme Website inklusive Erstellung der Datenschutzerklärung
Persönliche Betreuung durch zertifizierte Datenschutzberater
Jährliche Überprüfung des Datenschutzes inklusive E-Learning Plattform für Mitarbeiterschulung
Und vieles mehr

Über 1400 Unternehmen vertrauen bereits auf das DSGVO Schutzteam!

Profitieren auch Sie von den umfangreichen Leistungen des DSGVO Schutzteams – wir kümmern uns mit Freude um Ihre DSGVO-Pflichten!
Und das bereits ab € 79,- im Monat.

Kostenfrei Unverbindlich Termindauer: 15 min.

Menü